© RLB OÖ

Neues Headquarter: RLB OÖ zieht nach

Insider Nº163 / 19 12.6.2019 News

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG (RLB OÖ) soll mit 2025 in Linz eine neue Konzernzentrale bekommen. Sie folgt damit der Erste Group Bank AG, Unicredit Bank Austria AG und der Bawag Group AG, die bereits in den letzten Jahren ihre neuen Unternehmenszentralen in Wien bezogen haben. Das Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs steht bereits fest und wird als Nullenergiegebäude gebaut. Künftig sollen 1.000 Mitarbeiter auf dem neuen Standort (jetziger XXXLutz am Europlatz) untergebracht werden.

Hier siehst du ein paar Eindrücke des neuen Gebäudes. Mir gefällt’s.

RLB OÖ

RLB OÖ

RLB OÖ

RLB-OÖ-Boss Heinrich (Schaller) erzählte mir bereits Anfang 2017 von den Überlegungen einer neuen Firmenzentrale (hier zu lesen). Ein Kostenrahmen ist zwar definiert worden, wird aber noch nicht nach außen kommuniziert, sagt mir RLB OÖ-Sprecher Michael (Huber). Jetzt heißt es für Heinrich, erstmals die behördlichen Genehmigungen einzuholen.

US-Investor will raus: Addiko Bank überlegt Börsengang
Nach dem Crash: Bawag-Boss greift bei Aktien zu
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Muss man haben: Nachhaltige Investments boomen
Uniqa Privatstiftung: Gesamter Vorstand tritt ab

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.