© redtenbacher

Projekt Sonnenstrom: OMV und Verbund tüfteln gemeinsam

Insider Nº183 / 19 1.7.2019 News

Die OMV AG errichtet gemeinsam mit der Verbund AG im Weinviertel in Niederösterreich die größte Photovoltaik-Freiflächeninstallation in Österreich. Die Anlage soll 18 Gigawattstunden Strom liefern (schau hier), das entspricht einem Jahresstromverbrauch von 5.500 Haushalten. Ab 2020 können so 12.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Das ist recht ordentlich! Das Thema CO2-Einsparung ist, wie du sicherlich gemerkt hast, das Gebot der Stunde. Außerdem wollen beide Unternehmen grünen Wasserstoff produzieren. Das passt es gut, dass ÖVP-Parteichef Sebastian (Kurz) Österreich zur Wasserstoff-Nation Nummer eins machen will.

Ich finde wirklich cool, dass Staatsbeteiligungen so sinnvoll kooperieren. Nur mehr davon!

Lieb, wie OMV-Boss Rainer (Seele) und Verbund-Generaldirektor Wolfgang (Anzengruber) sich die Hand schütteln! Die sind gut drauf!

Grüezi Börse: Tojner mit IPO-Erfolg der Aluflexpack
Neuer Name, neues Glück: Anglo Austrian statt Meinl
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Erste Group: Schon wieder Zoff in Rumänien
Sommerparty: RLB OÖ feiert mit 1.500 Gästen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.