© HANS PUNZ / APA / picturedesk.com

Robert Holzmann: Wollte man OeNB-Chef in die Falle locken?

Exklusiv Insider Nº283 / 19 7.10.2019 News

Umstrittene Personalentscheidung haben in der Nationalbank (OeNB) in den vergangenen Tagen für Wirbel gesorgt. Gouverneur Robert (Holzmann) hatte ohne Rücksprache mit Direktorium und Generalrat drei Führungskräfte laut Kritiker „eiskalt“ abmontiert. Wie mir mehrere OeNB-Insider exklusiv berichten soll die Ursache dafür in einer Falle liegen, die man (einen konkreten Zusammenhang mit den drei Personen möchte ich nicht herstellen) „dem Neuen“ Robert stellen wollte.

Heikles Dokument

Man habe Robert wie üblich, einen Stapel Dokumente zur Unterschrift vorgelegt. Ein Papier aus dem Stapel stieß bei Robert allerdings auf Unverständnis und erweckte sein Misstrauen. Der Gouverneur ließ es rechtlich prüfen. Laut Juristen hätte seine Unterschrift auf diesem Papier für ihn strafrechtliche Auswirkungen gehabt. Die Folgen des Vertrauensbruches sind medial dokumentiert. Die OeNB wollte mir dazu keine Stellungnahme abgeben. Robert hat sich mittlerweile

„für die Wolken, die in den letzten Tagen über der OeNB gestanden sind“,

entschuldigt und vor allem die Kündigung der Personalchefin Susanna (Konrad-El Ghazi) wieder zurückgenommen. Ob sich die Aufregung tatsächlich so schnell legt darf bezweifelt werden. Die Machtspiele zwischen den Kräften von ÖVP, SPÖ und FPÖ in der (politisch unabhängigen) OeNB sind voll im Gange. Ich hoffe man zerstört damit nicht das Vertrauen in die für den Kapitalmarkt so wichtige Institution.

For a coffee and a smoke: Van der Bellen feiert Treichl
Franken-Kredite: Polen hängt RBI weiter nach
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Gespräche laufen: Unis an Ex-Bawag-Zentrale interessiert
Poker vorbei: Unicredit gibt Rechte bei B&C auf

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.