© Österreichische Post AG

Gretchenfrage: Wie heißt die neue Bank der Post?

Insider Nº318 / 19 6.11.2019 News

Die Oesterreichische Post AG (Post) hat, wie du sicher weißt, von der Europäischen Zentralbank grünes Licht für ihre Bank (lies hier nach) bekommen. Jetzt wird intensiv an dem Aufbau der Bankgesellschaft gearbeitet. Wie ich höre, wird derzeit auch das Produktportfolio erstellt. Für Versicherungen und Finanzierungen will sich die Post Kooperationspartner holen. Was mich viel mehr beschäftigt ist jedoch der Name der neuen Bank, der steht immer noch nicht fest. Mein Favorit ist nach wie vor „Yellow Bank“. Was meinst du? Griffiger und passender geht es schon fast nicht mehr. Ich werde ihn Post-General Georg (Pölzl) beim nächsten Treffen ans Herz legen.

Ausverkauft: Investoren schnappen sich UBM-Anleihe
Nägel mit Köpfen: ÖBAG stellt Weichen für Investments
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Vor Totalausstieg: Cerberus macht bei Bawag Kasse
Feiertage-Bonus: Wiener Börse mit 807 Millionen Plus

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.