© Sven Hoppe / dpa / picturedesk.com

AMS übernimmt Osram: Es darf gratuliert werden

Insider Nº355 / 19 9.12.2019 News

Da passiert mit AMS AG und Osram Licht AG eine historische Sensationsübernahme durch ein österreichisches Unternehmen. Aber der mehr als Vier-Milliarden-Euro-Deal (!) schafft es nur auf eine einzige Samstags-Titelseite einer heimischen Zeitung (Kleine Zeitung). Ich finde das befremdlich. Österreich spielt endlich in der Liga der Großen mit (und übernimmt noch dazu ein deutsches Unternehmen!), aber ähnlich wie beim Fußball fehlt dafür das Selbstbewusstsein.

Das Management der AMS AG aus dem steirischen Unterpremstätten hat diese Akquisitation konsequent und professionell durchgezogen. Mehr als 55 Prozent der Osram-Aktionäre (lies hier Details) haben das Übernahmeangebot von 41 Euro je Aktie angenommen. Ich finde, da darf auch mal gratuliert werden.

Wiener Börse: Starke Ansagen und scharfes Chili
Abgesahnt: Varta bringt Tojner Millionen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Aufregende Vision: TTTech plant mehr als Börsengang
Kursverfall bei Porr: Britische Fonds gehen short

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.