© Börsianer

Kein Aprilscherz!: OeNB warnt Banken vor Niedrigzinsen

Insider Nº348 / 19 3.12.2019 News

Im gestern erschienenen Stabilitätsreport warnt die Oesterreichische Nationalbank die Banken vor den Auswirkungen der Niedrigzinsen; und fordert unter anderem eine Verbesserung der Kosten-Ertrags-Relation sowie eine nachhaltigere Kreditvergabe der Banken. Das ist kein Aprilscherz (es ist Dezember und der April noch weit, weit weg)! Als wären es nicht die Notenbanken, die tatsächlich für die Niedrigzinspolitik verantwortlich sind und so den Staaten ermöglichen, sich billig zu verschulden. Viel eher müssten sich die Notenbanken und vor allem die Europäische Zentralbank (EZB) die Frage gefallen lassen, wie unabhängig sie wirklich sind. Und wie weit der politische Einfluss in der EZB reicht.

Kein Deal für Kerbler: Anteil an Privatbank geht nicht an Bawag
Demo vor OMV: Eure Tage sind gezählt!
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Raiffeisen im Glück: IPO der Software One bringt Millionen
Immofinanz: Sonderprüfung in letzter Instanz abgewiesen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.