© Börsianer

Pecik kauft ein: S Immo zieht Kapitalerhöhung durch

Insider Nº11 / 20 16.1.2020 News

Ich hoffe du wunderst dich genausowenig wie ich, dass sich Ronny (Pecik) samt Investor einen großen Teil der Aktien der Kapitalerhöhung der S Immo AG geschnappt hat. Ich hatte dir bereits vergangenen Freitag (lies hier nach) meine Vermutung mitgeteilt, die Nachrichtenagentur Bloomberg hat mir das nun bestätigt. Die S Immo AG hat 6,7 Millionen Aktien zu 22,25 Euro je Stück erfolgreich bei Großinvestoren platziert und dadurch 148,89 Millionen Euro aufgestellt. Finde ich sehr cool! S-Immo-Boss Ernst (Vejdovszky) will damit Zukäufe finanzieren. Wie ich Ronny kenne und gehört habe, ist er schon auf der Suche nach einem Käufer für seinen (mit Investoren gehaltenen) Anteil, der laut Bloomberg nun knapp unter 15 Prozent beträgt.

Die Kapitalerhöhung wurde mittels eines beschleunigten Bookbuildings ohne Bezugsrecht (für bestehende Aktionäre) durchgeführt. Das heißt, dass auch kein Prospekt nötig war. JP Morgan Securities und die Erste Group Bank AG haben die S Immo bei der Emission unterstützt.

“Unerfreulich“: Blümel kritisiert EZB-Zinspolitik
Wie die warmen Semmeln: RLB OÖ platziert halbe Milliarde
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Wiener Börse: Sanochemia sagt Tschüss
Heimkehr: FMA-Vorstand vor Absprung zur Hypo OÖ

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.