© BMF

Corona-Look: Minister Blümel hat die Frise schön

Insider Nº152 / 20 15.4.2020 News

Die Corona-Frisur von Finanzminister Gernot (Blümel) war in den vergangenen Tagen tatsächlich ein Thema in den Boulevardmedien. Sowohl Heute als auch Österreich haben nach einem ZIB-Interview festgestellt, dass die Haare von Jungvater Gernot bereits um einiges gewachsen sind (eine Sensation). Betont wird vor allem wie „lässig zurückgekämmt“ seine Haare nun sind. Echt jetzt? Ich denke wir haben wirklich andere Themen, bei denen der Finanzminister gefordert ist: Budget, Arbeitslosigkeit oder Konjunkturprogramm! Vor allem sein Veto zu den Eurobonds begrüße ich nach wie vor. Ob er nun Vokuhila, Glatze oder Schnurrbart trägt, ist mir egal, solange er seinen Job gut macht. Ab Mai ist dieses Thema ohnehin vorüber, da öffnen die Friseurläden wieder. Ich bin mir sicher, der Wolfgang (Fellner) begleitet Gernot mit seinen Kameras zum Promifriseur und wieder ist eine Schlagzeile produziert.

Trippelschritte aus dem Öl: Erste-Fonds werden grüner
Corona-Abwehr: Rosenbauer, AT&S und Andritz rüsten um
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Handel unterbrochen: Wiener Börse steht still
Virtueller Arztbesuch: Neue App von Kapitalmarkt-Profi

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.