Fondsbranche: Weltfondstag gibts nur in guten Zeiten

Insider Nº186 / 20 30.4.2020 News

Leise, still und heimlich ist heuer der Weltfondstag am 19. April 2020 über die Bühne gegangen. Wurde 2019 noch stark von den inländischen (VÖIG) und ausländischen (VAIÖ) Fondsvereinigungen für den „Fonds“ als nachhaltiges und langfristiges Investment getrommelt, wurde das Investment 2020 tot geschwiegen. Für mich ist das fatal! Anleger brauchen gerade jetzt, nach Aktienkurseinbrüchen und inmitten der Coronakrise, Orientierung. Es kann nicht sein, dass man als Branche nur in guten Zeiten mit Rat und Tat zur Seite steht und seine Produkte verkaufen will. Ich finde das enttäuschend und, wenn wir uns ehrlich sind, zum Verzweifeln.

Kündigung: Eine Brücke wird für Porr zum Aufreger
Lufthansa: Gutes Geschäft für Republik Österreich
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Grüne Investments: Kest-Befreiung kommt 2020 nicht
Corona-Krise: RLB OÖ legt Zahlen auf den Tisch

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.