© ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com

Sanochemia gerettet: Doskozil eilt zur Hilfe

Insider Nº155 / 20 16.4.2020 News

Pünktlich nach Ostern hat die Leidensgeschichte der Sanochemia Pharmazeutika ein Ende (hatte dir berichtet). Der Erlöser ist Burgenlands Landeshauptmann Hans-Peter (Doskozil), der gemeinsam mit einem privaten Kuratorium eine gleichnamige GmbH gegründet hat. 120 Arbeitsplätze sind gesichert, in Zeiten von Corona eine gute Nachricht. Hans-Peter will damit auch ein Signal an die EU senden:

„Ich bin davon überzeugt, dass Europa – auch aufgrund der jüngsten Entwicklungen – ein großes Potenzial für medizinische Produktionsstätten hat und daher auch der Standort in Neufeld in seiner neuen Eigentümerstruktur und Ausrichtung wachsen wird“.

Die Produktion soll bis Sommer wieder voll hochlaufen. Zudem hat Hans-Peter die Firmenzentrale aus Wien nach Neufeld verlegen lassen (da holt er sich Wählerstimmen). Neben der Wirtschaft Burgenland, sind auch die vormaligen Großaktionäre EOSS Technology und b.e.imaging (gehört Sanochemia-CEO Timo (Bender)) erneut beteiligt. Auf eine rosige Zukunft!

Marinomed: Virenblocker und neuer Standort
Vorschlag: Erste Banker ruft nach Staatsbeteligungen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Corona-Look: Minister Blümel hat die Frise schön
Trippelschritte aus dem Öl: Erste-Fonds werden grüner

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.