© KTM AG

Verkehrte Welt: Pierer zahlt Dividende, gut so

Insider Nº123 / 20 1.4.2020 News

Christoph (Boschan), Chef der Wiener Börse, ist nicht dafür, dass Dividenden nun querbeet gestrichen werden. Ich auch nicht, warum auch? Jedes Unternehmen soll selbst entscheiden, was es mit seinem Gewinn (von 2019) macht, hier braucht es keinen Staat. Einen Stefan (Pierer) und die KTM dafür ins Visier zu nehmen, dass er eine Dividende zahlt verstehe ich nicht. Er schickt die Belegschaft seiner Pierer Mobility, (früher KTM Industries AG) in Kurzarbeit, weil der Staat die Wirtschaft auf Grund der Corona-Krise zu einem Shutdown gezwungen hat. Stefan muss sich nicht dafür entschuldigen, dass ihm als Gründer und Großaktionär ein Stück vom Gewinn zusteht. Wo kommen wir da hin! Ein wenig Normalität würde uns hier guttun!

Frecher Angreifer: Pölzl startet mit Bank99
Unnötige Diskussion: Oberbank würde gerne Dividende zahlen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Coronavirus: Banken planen privates Moratorium zur Kreditvergabe
Coronavirus: Tag eins nach dem Shutdown

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.