© Xinhua / Eyevine / picturedesk.com

Mercer-Report: Investoren kämpfen für das Klima

Insider Nº392 / 20 31.8.2020 News

Hast du gewusst, dass 54 Prozent der institutionellen Investoren in Europa bei ihren Anlageentscheidungen das Risiko des Klimawandels berücksichtigen? Im Vorjahr waren es nur 14 Prozent. Das ist ein ordentlicher Sprung nach oben und zeigt mir, dass Klimawandel und Green Investing zu den Megatrends zählen. Spannend finde ich auch die weiteren Ergebnisse des aktuellen Mercer-Reports „Investing in a Time of Climate Change“. Bereits 89 Prozent (55 Prozent in 2019) der Befragten (927 Instis in 12 Ländern) berücksichtigen ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmesführung), immerhin 30 Prozent bewerten auch die Corporate-Responsibility-Strategien der Unternehmen. Klick hier für den gesamten Report.

Commerzialbank: Vorstand hat Angst gehabt
1,25 Milliarden: OMV zapft Kapitalmarkt erneut an
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Nicht zu beneiden: FACC kämpft mit Covid-19
Kapitalmarkt: Prominenter Wechsel zu Schönherr

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.