© Erste Group/Marlena König

Aktien spottbillig: Manager greifen bei Erste Group und OMV zu

Insider Nº488 / 20 9.11.2020 News

Manager waren vergangene Woche wieder sehr aktiv beim Aktienkauf unterwegs. Erste-Group-Boss Bernhard (Spalt) holte sich für 91.955 Euro 5.000 Aktien der Erste Group Bank AG in sein Depot. Der neue Aufsichtsratsvorsitzende der OMV AG, Mark (Garrett) griff für 139.423,90 Euro bei 6.478 Aktien der OMV AG zu. Bei Hannes (Niederhauser), Vorstandsvorsitzender der S&T AG waren es insgesamt 6.000 Aktien, für die er 107.665,78 Euro hinblätterte. Im Hinblick darauf, dass es auch an der Wiener Börse irgendwann wieder bergauf gehen wird (ich bin da ein Optimist), sind das natürlich kluge Schachzüge der Manager. Der Buchwert je Aktie der Erste Group liegt bei 36,34 Euro, der Kurswert aktuell bei der Hälfte. De Buchwert je Aktie der OMV AG beträgt 51,53 Euro, der aktuelle Kurswert 21,16 Euro. Kaufst du derzeit auch oder wartest du auf bessere Zeiten?

Zahlungen: Investoren distanzieren sich von IVA
Dividenden: ÖBAG casht bei Beteiligungen ab
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Cum-Ex: Staatsanwaltschaft beziffert Schaden auf 56 Millionen
Terror: Wiener Börse unerschütterlich

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.