© Börsianer

Königstransfer: N26 treibt Börsengang voran

Insider Nº27 / 21 27.1.2021 News

Die Onlinebank N26 holt Ex-Zalando-Finanzchef Jan (Kemper) in den Vorstand. Ein guter Mann, er könnte eine Schlüsselrolle bei einem Börsengang von N26 spielen. Auf Grund des positiven Marktumfeldes könnte sich dieser laut Marktkreisen beschleunigen. Co-Gründer Valentin (Stalf) selbst hat diesbezüglich in einem Interview Andeutungen gemacht. Eigentlich wollte man sich noch ein wenig Zeit lassen. Schwarze Zahlen werden erstmals für heuer erwartet. N26 wird mit 3,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Damit ist man ungefähr so viel wert wie die Bawag Group AG an der Wiener Börse.

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin nimmt N26 Berichten zufolge deshalb enger an die Leine und vollständig von der Behörde beaufsichtigt.

Premiere: S Immo begibt ersten Green Bond
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Spartrend: So stagniert die Wirtschaft
Angriff: Cyberattacke auf Palfinger läuft

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.