© ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com

Commerzialbank: Vorhang zu, Fortsetzung folgt

Insider Nº82 / 21 27.2.2021 News

Die letzten Zeugen haben die Bühne verlassen. Gestern, Donnerstag, war der letzte der insgesamt 18 Befragungstage im Rahmen des Commerzialbank-U-Ausschusses. Noch stehen zwei Arbeitssitzungen am Plan, dann soll am 6. April 2021 der Abschlussbericht erscheinen. Mein Fazit dieser Woche ist auch mein Résumé von fast fünf Monaten: wenig aufschlussreich, stellenweise skurril.

So sagte der ehemalige Mattersburger ÖVP-Bürgermeister Josef (Resch) am Mittwoch aus, dass er erst von der Bank erfuhr, als ein Schild am Gebäude montiert wurde:

„Ich habe gefragt: Was ist das? Da habe ich erfahren, dass wir in Mattersburg eine neue Bank kriegen.“

Spannend war dann noch die letzte Befragung am Donnerstag, finde ich. Da gab der ehemalige Stellvertreter des Aufsichtsratsvorsitzenden an, dass die Prüfer immer ein 1A-Zeugnis ausgestellt hätten. „Habe nie gezweifelt, dass das nicht stimmen könnte“, sagte er.

Fortsetzung folgt 

Das letzte Wort ist jedenfalls noch nicht gesprochen. Es geht auf der Hinterbühne weiter, denn die Geschädigten wollen das Feld nicht so schnell räumen: Gegen die Republik sind schon 15 Klagen eingelangt, wie ich hier lese. Dann wäre da noch das Hickhack zwischen der SPÖ Burgenland und der Österreichischen Nationalbank (OeNB) wegen vermuteter Falschaussagen von OeNB-Vizegouverneur Gottfried (Haber) – lies hier mehr. Vielleicht gibt es ja bald eine Neuinterpretation der Urfassung.

Hohes Covid-Risiko: Erste Group legt 1,3 Milliarden Euro weg
Zwei Fliegen mit seiner Klappe: Verleger Mucha als Heiland Österreichs
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Skandal-Video: Gewerkschaft GPA hetzt gegen Reiche
Regierung am Zug: IV und Aktienforum bekräftigen Forderungen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.