© Johann Schwarz / SEPA.Media / picturedesk.com

Hygiene Austria: Lenzing zieht sich nach Eskalation zurück

Insider Nº96 / 21 8.3.2021 Alert

Knalleffekt in der Causa Hygiene Austria: Die Lenzing AG zieht sich mit sofortiger Wirkung aus dem operativen Geschäft (klick hier) zurück. Hintergrund dürfte ein Konflikt mit Partner Palmers sein. Wie letzte Woche berichtet, wollte die Lenzing AG den vermeintlichen Skandal bei der Hygiene Austria mittels forensischer Untersuchung aufdecken und  Lenzing-Vorstand Stephan (Sielaff) als Krisenmanager in die Geschäftsführung des Maskenherstellers entsenden. Nun tritt die Lenzing AG aufgrund mangelnder Kooperation von Palmers den Rückzug an. Ein Wirtschaftstreuhänder wird mit der Verwaltung der Lenzing-Anteile an Hygiene Austria betraut.

Ich fordere nun volle Transparenz von allen Beteiligten! Am Donnerstag wird sich Lenzing-Boss Stefan (Doboczky) auf der Bilanzpressekonferenz erklären müssen. Die Aktie der Lenzing AG ist heute gegen den Marktrend leicht im Minus.

Update! Ein Statement von Palmers (lies hier mehr) hat nicht lange auf sich warten lassen. Unterlagen wurden bei der Hausdurchsuchung am 2. März 2021 den Behörden übergeben. „Zu keiner Zeit hat Palmers die Aufklärung der Untersuchung behindert oder Unterlagen zurückgehalten.“ Alle Unterlagen seien immer auch den von Lenzing gestellten Geschäftsführern vorgelegen, „da immer nur beide Geschäftsführer wirksam für Hygiene Austria LP GmbH zeichnen konnten“. Das wird noch ein ordentliches Hickhack!

Corona-Demos: Mob verletzt Securitys von Wiener Städtische
Selbstbewusst: S&T-Boss kauft kräftig Aktien zu
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Etikettenschwindel: Lenzing räumt bei Hygiene Austria auf
Böse Schurken: Österreich hat ein Problem mit seinen Milliardären

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.