© Börsianer/Brasch

Überraschung: Felbermayr wird neuer Wifo-Chef

Insider Nº138 / 21 6.4.2021 Alert

Das überrascht mich jetzt aber: Gabriel (Felbermayr) wird ab 1. Oktober neuer Chef des Wirtschaftsinstituts (Wifo) in Wien. Er folgt damit Christoph (Badelt)! Gabriel ist erst seit März 2019 Präsident des renommierten Instituts für Weltwirtschaft in Kiel und hat sich dort in kurzer Zeit bereits einen Namen gemacht. Angela (Merkel) hat er auch schon beraten. Der Ruf nach Österreich war aber wahrscheinlich noch lauter. Gabriel ist in Steyr geboren, hat in Linz studiert, in Florenz promoviert und sich in Tübingen habilitiert. Ein wissenschaftlicher Weltenbummerl sozusagen, von dem ich persönlich sehr viel halte. Ich freu mich für Österreich und das Wifo!

Über mögliche Kandidaten hatte ich dir hier vor ein paar Wochen berichtet. Erste Glückwunsche gibt es auf Twitter, seine persönliche Bestätigung ist noch ausständig. Gabriel wird sich auf jeden Fall kein Blatt vor den Mund nehmen.

LinkedIn-Ranking: Die größten Influencer unter den ATX-CEOs
Schnelle Finanz-Transaktionen?: Aber sicher!
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Widersprüche: Pecik dementiert Deal mit Aggregate
Deal geplatzt: Pecik bleibt auf Immofinanz-Aktien sitzen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.