© OENB

Karussell: OeNB bekommt ab Oktober neue Chefökonomin

Insider Nº243 / 21 18.6.2021 News

Die Oesterreichische Nationalbank bekommt mit 1. Oktober 2021 eine neue Chefökonomin, bestätigt mir OeNB-Sprecher Christian (Gutlederer). Birgit (Niessner) folgt Doris (Ritzberger-Grünwald) als Direktorin der Hauptabteilung Volkswirtschaft. Ich hatte dir im Jänner (klick hier) von einer möglichen Rochade berichtet. Ich schätze Doris wegen ihrer profunden Analysen und Expertise ungemein, jetzt warten entspanntere Tage in der Pension. Alles Gute Doris! Hier habe ich ein Bild von Doris für dich vom Podium beim Börsianer Salon, neben ihr ein gut gelaunter Erste-Group-Chefanalyst Friedrich (Mostböck):

Börsianer

Birgit leitet aktuell die Abteilung „Analysis Financial Institutions & Countries“ bei der Raiffeisen Bank International AG und war, wie ich im „Der Standard “ lese, anfangs nur Viertgereihte. Im persönlichen Gespräch zu überzeugen ist für mich sowieso die eigentliche Kür. Ich bin gespannt, welche Akzente Birgit setzen wird.

Manipulation: FMA straft European Lithium ab
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Börsianer Roadshow: Inflation und Immobilien
Immofinanz gegen S Immo: Behörde als Schiedsrichter

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.