© Wiener Börse AG

Feuerwerk: ATX-Konzerne liefern großartige Ergebnisse

Insider Nº308 / 21 30.7.2021 News

Die Berichtsaison an der Wiener Börse läuft auf Hochtouren – diese Woche präsentierten zahlreiche Unternehmen ihre Ergebnisse. Ein Blick darauf zeigt, sie waren heuer richtig stark! So präsentierten alle drei ATX-Banken, die Bawag Group AG, Erste Group Bank AG und Raiffeisen Bank International AG (RBI) ihre Halbjahreszahlen.

„Die größte Überraschung lieferte dir RBI, die mit einem Nettoergebnis von 396 Millionen Euro den Vorjahreswert verdoppeln konnte und damit rund 60 Prozent Prozent über den Konsensusschätzungen lag“,

sagt mir Erste-Group-Analyst Christoph (Schultes).

Die OMV AG und die Amag AG lieferten sensationell Rekordzahlen. Andritz AG und Palfinger AG präsentierten sehr gute Ergebnisse, die Verbund-Zahlen waren solide.

„Ein deutliches Zeichen, dass die Wirtschaft gut durch Sars-Cov2 gekommen ist. Ein Ausrufezeichen für die Kraft, die in unseren börsennotierten Unternehmen steckt.“

findet Fondsmanager Wolfgang (Matejka). Das freut mich sehr, man muss den Konzernen hier einmal ein Kompliment machen, sie haben ihre Hausaufgaben gemacht. Die Krise ist für sie vorbei!

Der Wiener Leitindex hat seit Jahresbeginn 26 Prozent auf 3.500 Punkte zugelegt. Damit liegt der deutlich vor dem DAX (13%) oder Dow Jones (15%). So kann es weiter gehen!

Legende: Leitner geht nach 27 Jahren als Andritz-CEO
Kein Zorn und Ärger: Seele geht mit Rekordergebnissen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Verwirrte Steuerzahler: Mahnungsflut des Finanzamts führt zu Warteschlange
Sagenhaftes Wachstum: Goldhändler Philoro expandiert im Eiltempo

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.