© BMF/Wenzel

Österreich: Blümel plant 2022 ersten Green Bond

Insider Nº343 / 21 31.8.2021 News

2022 soll Österreich nun seinen ersten eigenen Green Bond begeben, hat Finanzminister Gernot (Blümel) bei den Wirtschaftsgesprächen in Alpbach in Tirol verraten. Gernot hat die Bundesfinanzierungsagentur beauftragt, geeignete Projekte für die grüne Anleihe zu finden. Da gibt es genug, will ich meinen!

„Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs und der erneuerbaren Energie, Forschung und Entwicklung oder auch die Stärkung der nachhaltigen Landwirtschaft sind mögliche Investitionen, die wir in einem rot-weiß-roten Green Bond abbilden werden“, sagt Gernot.

Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien, Irland und die Niederlande haben bereits Green Bonds (hier mehr dazu) begeben. Zeit wirds!

Weltweit wurden bis Mai 2021 übrigens Green Bonds mit einem Volumen von 160 Milliarden Euro emittiert. Italien debüttierte im März 2021 mit einem Volumen von 8,5 Milliarden Euro.

Hehres Ziel: Wolford liebäugelt mit Breakeven
Kein Ende in Sicht: 3 Banken und Bank Austria streiten weiter
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Weißer Rauch: Juristin Hlawati neue Öbag-Chefin
Vorwürfe: DWS mit Greenwashing konfrontiert

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.