© Mayr-Melnhof Karton AG

Begehrt: Aufsichtsrat von Mayr-Melnhof shoppt erneut

Insider Nº387 / 21 6.10.2021 News

Aufsichtsrat Nikolaus (Ankershofen) hat sich erneut mit hauseigenen Aktien der Mayr-Melnhof Karton AG eingedeckt. Bereits im Juni 2021 hatte Nikolaus für seine Pfannberg Privatstiftung Papiere des Kartonherstellers ins Depot geholt (klick hier), diesmal sind es 5.500 Aktien im Gesamtwert von 907.500 Euro. Zusätzlich griff Nikolaus persönlich, wenn auch bescheidener zu, das Paket von 300 Stück Aktien kostete ihn 49.500 Euro. Beide Käufe gingen zum Preis von 165 Euro je Aktie über den Tresen. Im Juni stieg der Kurs kurz nach seinen Käufen auf mehr 180 Euro steil an, mal sehen, ob ihm dieses Geschick wieder gelingt. Der Kurs der Aktie verlief in letzter Zeit etwas holprig und liegt aktuell wieder bei rund 165 Euro. Ein Zeichen der Zuversicht aus den eigenen Reihen schadet daher bestimmt nicht. Nikolaus ist übrigens Rechtsanwalt und seit April 2010 im Aufsichtsrat der Mayr-Melnhof Karton AG. Falls du dich gewundert hast, das ist übrigens Nikolaus:

Quelle: AGH Rechtsanwälte

 

Heiter und hitzig: Comeback des Börsianer Bullenessen
ESG im Fokus: Klaus Umek rügt Immofinanz und CA Immo
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Verspätete Adhoc: Wienerberger zahlt 160.000
Kampagne: Investoren vereinen sich für Klimaschutz

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.