© ©AT+S AG/Werner Krug

Starke Ansage: AT&S investiert 500 Millionen

Insider Nº402 / 21 15.10.2021 News

Die AT&S AG investiert 500 Millionen Euro (bis 2025) in ihren Hauptstandort in Leoben und errichtet dort ein Forschung & Entwicklungszentrum für Substrat- und Packaging-Lösungen für die Halbleiterindustrie. Das schafft 700 Arbeitsplätze. Chapeau! Die AT&S AG plant dafür eigene Kampagnen, um Mitarbeiter (starker Wettbewerb!) aus Österreich und vor allem auch Deutschland anzulocken. Wie du weißt, stellt die AT&S Leiterplatten und IC Substrate (verbinden Halbleiter mit der Leiterplatte) her und ist ein Schlüssellieferant für die mobile Telekommunikation (wichtige Kunden sind Apple, Huawei und Intel).

Substrate erleben derzeit einen gigantischen Boom. Obwohl mehr als 80 Prozent der Produktion und Wertschöpfung der AT&S AG auf Asien und da vor allem China fällt, wundert mich die Entscheidung für Leoben (klick hier) nicht. Die AT&S AG hilft so mit, in Europa eine wettbewerbsfähige Mikro-Elektronikindustrie (Chip-Ökosystem) aufzubauen und die Lieferketten zu verkürzen. CEO Andreas (Gerstenmayer) und Aufsichtsratschef Hannes (Androsch) arbeiten hier kongenial zusammen. Hannes Privatstiftung ist mit 17,6 Prozent einer der Großaktionäre der AT&S AG.

Hier habe ich Andreas für dich – mit Weitblick:

AT&S

Kapitalerhöhung: Porr will sich 122 Millionen holen
Karussell: Ex-Semperit-Boss wird CEO von Solidpower
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Lieferketten: Flughafen Wien profitiert von Luftfahrt-Run
Cira-Konferenz: An ESG kommt keiner mehr vorbei

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.