© Börsianer

CPI erhöht Druck: Fusion von Immofinanz und S Immo greifbar

Insider Nº29 / 22 27.1.2022 News

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Wie du sicher gelesen hast, hat die CPI Property Group (CPI) ihr laufendes Übernahmeangebot (bis 23. Februar 2022) für Aktien der Immofinanz AG von 21,20 auf 22,70 Euro erhöht. Unterstützung bekommt sie dabei von Investor Klaus (Umek) von Petrus Advisors, der seine Beteiligung an der Immofinanz AG von acht Prozent (lies hier nach) der CPI zur Verfügung stellt und sich gegen das höhere Konkurrenz-Angebot (klick hier) der S Immo AG (23 Euro) entscheidet.

„CPI wird bei der Immofinanz mit dem Kärcher aufräumen und die ständige Wertvernichtung der letzten Jahre untersuchen“, ist Klaus überzeugt.

CPI hält damit bereits 35,5 Prozent an der Immofinanz AG. Praktisch zur gleichen Zeit hat S-Immo-Großaktionär Peter (Korbacka) die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung bei der S Immo AG verlangt. Thema: Peter (hält 5,21 Prozent) will das Höchststimmrecht (klick hier) kippen. Ex-Immofinanz-CEO Ronny (Pecik) war damit gescheitert.

Ich bin fast überzeugt, dass Peter erfolgreich sein wird. Denn du musst wissen: CPI hält an der S Immo AG offiziell 11,61 Prozent, die Immofinanz AG 26,49 Prozent. Beide haben eine Interesse daran, das Höchststimmrecht zu kippen. Mein Fazit: Eine Fusion von Immofinanz AG und S Immo AG mit CPI als Strippenzieher (klick hier) ist plötzlich wieder greifbar. CPI ist bisher der kapitalstärkste Kandidat. Da hilft es wenig, dass die Immofinanz AG das Angebot von CPI als zu niedrig bezeichnete. Ich bin auf die nächsten Wochen sehr gespannt!

Addiko Bank: Frankenkredite bereiten erneut Sorgen
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Bundespräsident: Börsenguru Max Otte kandidiert
Aufgetaucht: Ex-Lenzing Boss heuert bei Heubach an

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.