© Bawag anas ab

10,5 Millionen: Bawag-CEO als Top-Verdiener Europas 

Insider Nº133 / 22 31.3.2022 News

Bawag-Chef Anas (Abuzaakouk) freut sich über einen saftigen Gehaltscheck von 10,5 Millionen Euro für das Jahr 2021, davon sind 4,5 Millionen Euro reiner Bonus (auf den der Vorstand im letzten Jahr verzichtet hat). Nicht schlecht! Denn damit ist Anas einer der bestbezahlten Banken-Bosse auf dem Kontinent, noch vor den Chefs der Unicredit oder der Deutsche Bank AG. Sein Vorstandskollege Sat (Shah) verdiente immerhin rund acht Millionen Euro.

Zum Vergleich: Der sechsköpfige Vorstand der Raiffeisen Bank International AG (lies hier nach) verdient heuer mit 9,78 Millionen Euro (ohne Aufsichtsratsvergütungen) weniger als Anas. RBI-Vorstandschef Johann (Strobl) kommt auf 2,19 Millionen Euro, 340.000 Euro davon sind Aufsichtsratsbezüge, das Fixgehalt beläuft sich auf 900.000 Euro (bei Anas sind es 5,2 Millionen Euro). Bei der Erste Group Bank AG teilen sich ebenfalls sechs Vorstände 13,7 Millionen Euro auf (hier zum Bericht). Im Vorjahr 2020 waren es noch 11,27 Millionen, von denen 2,08 Millionen an den Konzernchef Bernhard (Spalt) gingen. Bei der Bawag Group AG fallen die Vorstandsgehälter mit insgesamt 40,7 Millionen Euro deutlich spendabler aus (hier findest du die Details). Übrigens ist das Grundgehalt der Vorstände ordentlich gestiegen: Im Schnitt verdient jedes Bawag-Vorstandsmitglied um eine Million mehr als im Vorjahr.

Der dicke Lohnzettel für Anas lässt sich zum Teil mit der erfolgreichen Entwicklung der Bawag Group AG erklären und weil sie Investmentbanking (das hohe Gehalt wird damit auch begründet) betreiben. Seit er 2017 die Führung übernommen hat, ist die Kosten-Ertrags-Relation immer weiter gesunken und war in 2021 mit 39,5 Prozent deutlich unter dem Europa-Schnitt von 63 Prozent.

Kunden unfair behandelt: FMA straft Hypo Tirol
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Öbag: Niedrige Frauenquote in staatsnahen Unternehmen
Mole West: Ex-Wienwert-CEO wird Gastronom

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.