© Wiener Börse AG

ATX-Aktien: Vorstände greifen erneut zu

Insider Nº103 / 22 9.3.2022 News

Während viele mit dem Aktienkauf noch zögern, zeigen die Vorstände der ATX-Unternehmen keine Scheu und langen zu. Und das, obwohl der ATX-Index in den letzten Tagen weiter stark im Kurs absackte (lies hier). Bei der Palfinger AG kaufte Aufsichtsrat Gerhard (Rauch) um insgesamt 172.426 Euro 6.740 Aktien, nachdem die Zahlen der Palfinger AG für das vergangene Jahr neue Rekorde knackten. Auch Erste-Boss Bernd (Spalt) war nicht knausrig und nahm 121.502 Euro für 5.000 Aktien in die Hand. Die Gelegenheit zum Aufstocken sahen auch seine Vorstandskollegen: Risikovorständin Alexandra (Habeler-Drabek) lies für 800 Stück insgesamt 20.128 Euro springen. Zu guter Letzt nutzte auch Finanzvorstand Stefan (Dörfler) den tiefen Aktienpreis (minus 36 Prozent seit Jahresanfang) für einen Nachkauf und packte sich weitere 1.000 Erste-Aktien um 24.789 Euro ins Depot.

Rekordzahlen: Andritz-Boss auf Abschiedstour
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Immofinanz: CPI will Aufsichtsrat neu besetzen
Der Wolf im Nerz: Seele verkauft?

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.