© RLB Tirol

Mehrfach überzeichnet : RLB Tirol holt sich 300 Millionen

Insider Nº165 / 22 3.5.2022 News

Die Raiffeisen Landesbank Tirol AG hat sich frisches Geld geholt. Sie hat sich gleich 300 Millionen Euro durch einen Covered Bond eingeheimst – das Ordervolumen belief sich gar auf 790 Millionen Euro (somit war er 2,6-fach überzeichnet)! Die Bank hat die Anleihe vorwiegend im DACH-Raum platziert, 42 Prozent der Investoren kommen aus Österreich und 58 Prozent aus dem Ausland. Aber wer kann sich über das ganze Geld freuen? Hauptsächlich Unternehmen und Private in Tirol, die das Geld in Form von Krediten bekommen. Mich hat gewundert, wieso nirgends von Nachhaltigkeit die Rede war. Vorstandsvorsitzender Reinhard (Mayr) sagt mir dazu:

„Die Raiffeisen Landesbank Tirol AG implementiert aktuell den Europäischen Green Deal in all seinen Facetten in der Geschäftsstrategie, davon umfasst sind auch grüne Finanzprodukte. Zur Umsetzung der EU-Taxonomie arbeiten wir daran, diese in Zukunft auch auf der Refinanzierungsseite anbieten zu können, darunter wird auch ein Green Bond sein.“

Die Ankündigung gefällt mir!

Öl-Embargo: Was bedeutet es für Österreich?
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Übernahme durch CPI: S Immo will stimmiges Angebot
Mr. Worldwide: Brunner auf US-Frühjahrstagung

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.