© Montana Tech Components

Doppelspitze: Montana Aerospace stellt sich neu auf

Insider Nº180 / 22 12.5.2022 News

Die Montana Aerospace AG stellt sich neu auf. Zukünftig sitzen Kai (Arndt) und Michael (Pistauer) als Co-CEOs an den Schalthebeln – beide waren bis dato schon in der Konzernleitung. Kai bringt großen Erfahrungsschatz in der Luftfahrtbranche mit (er war lange bei Airbus) und wird sich vor allem um den Bereich Aerostructures kümmern. Dieser Bereich ist Wachstumstreiber und am lukrativsten. Michael (er war schon auf dem Börsianer-Cover, hier dazu) bringt seine Expertise zum Kapitalmarkt ein (du weißt, er war für den IPO maßgeblich). Doch wieso zieht sich Alt-CEO Markus (Nolte) zurück? Sein Ziel war, die Montana Aerospace AG an die Börse zu bringen. Gesagt, getan (lies hier). Nach getaner Arbeit soll es jetzt wohl neue Akzente geben. Markus bleibt dem Unternehmen aber strategisch beratend bestehen – erfahrene Männer sind immer gerne gesehen!

Eine gute Nachricht habe ich noch für dich: Die Konzernleitung besteht künftig zu einem Drittel aus Frauen (vorher waren es vier Männer). Silvia (Buchinger) übernimmt die Agenden Human Resources und ESG – viel Erfolg!

Warten auf 10 Millionen: FACC beendet weiteren Rechtsstreit
Betriebliche Vorsorge: Eine Win-win-Situation
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Chance: Regierungsumbildung stärkt Wirtschaft und Finanz
Falsche Signale: Nehammer, Brunner, Hlawati bitte nachsitzen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.