© Helmut Graf / APA Picturedesk

Leerverkaufswelle: Europa unter Beschuss

Insider Nº260 / 22 29.7.2022 News

Börsenprofi und Assetmanager Wolfgang (Matejka) hat beim gestrigen MKP-Expertenforum (klick hier) erwähnt, dass es in Europa im zweiten Quartal 2022 zur höchsten Rate an Leerverkäufen jemals kam. Ich habe mir einmal die Lage in Österreich genauer angesehen: Den größten Anteil meldepflichtiger Leeverkäufe hat (schon seit Jahren) die Österreichische Post AG mit aktuell 4,19 Prozent, danach folgt die Andritz AG mit 1,95 Prozent und die Immofinanz AG mit 1,27 Prozent auf Platz Drei.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass bei der in Deutschland gelisteten Kontron AG (früher S&T AG) aus Linz besonders stark auf fallende Kurse gesetzt wird (7,84 Prozent aller Aktien). Sie ist damit das am fünft-meisten leerverkaufte Unternehmen Deutschlands und das obwohl die kürzliche Shortseller Attacke von Viceroy Research (ich habe dir berichtet) eigentlich erfolgreich abwehrt wurde. Auch auf die Varta AG – sie gehört zu 55,5 Prozent dem Investor Michael (Tojner) – haben es die Shortseller abgesehen, sie liegt in Deutschland auf Platz 8 mit einer Leerverkaufsquote von 6,65 Prozent.

Ob die Wetten der Leerverkäufer aufgehen sei noch dahingestellt, ich bleibe für dich dran.

Baukartell: Kronzeuge Strabag wird überprüft
25.5% Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Bitcoin & Co: So taugt Krypto als Währung
Privatjets: Sportler hui, Manager und Politiker pfui

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.