© Erste Group Bank AG

Cheflobbyist: Cernko wird Sprachrohr der Banken

Exklusiv Insider Nº264 / 22 2.8.2022 News

Willibald (Cernko) wird neuer Vorsitzende der Bundessparte Bank und Versicherung und damit das wichtigste Sprachrohr für die Interessen der Banken in Österreich. Er folgt damit Bernhard (Spalt), den er bereits als CEO der Erste Group Bank AG abgelöst hat. Die Wahl für diese Prestigefunktion war alles andere als selbstverständlich. Nach dem Rücktritt von Bernhard, wurde intern Widerstand gegen eine abermalige Besetzung durch einen Erste-Group-Manager angekündigt. Die Besetzung von Bernhard war vor allem den Verdiensten von Andreas (Treichl) und Uneinigkeit innerhalb des Raiffeisen-Sektor geschuldet. Doch Willibald konnte seine Kollegen rasch überzeugen und ist für den Bankensektor sicher eine sehr gute Wahl.

Neben Raffeisen und Erste Group, haben vor allem die Unicredit Bank Austria AG, aber auch die Oberbank AG Stimmmöglichkeiten im Gremium der Wirtschaftskammer. Offiziell soll der Wechsel an der Spitze Anfang September stattfinden.

Neuer Chef: Rosenbauer bricht mit Tradition
Kurzfristige Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Trotz Sorgen: ATX-Konzerne mit Rekordzahlen
Leerverkaufswelle: Europa unter Beschuss

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.