© Andreas Tischler / picturedesk.com

Einkaufstour: ATX-Manager langen nach

Insider Nº299 / 22 2.9.2022 News

Trotz der großteils sehr positiv ausgefallenen Halbjahreszahlen zeigen die Börsenkurse – besonders im ATX Index – derzeit wenig Dankbarkeit. So mancher ATX-Manager sieht darin eine Kaufchance und langt zu. Etwa Bawag-Vorstand Satyen (Shah), der sich nach dem endlich beendeten jahrelangen Rechtsstreit der Bawag Group AG mit der Stadt Linz (lies hier) 289 Aktien um 12.571 Euro einbuchte. Bei der Uniqa Insurance Group AG griff Vorstand Erik (Leyers) zu und kaufte 2.272 Stück zum Gesamtpreis von 14.813 Euro.

Von den Aufsichtsräten sah Günter (Pint) von der AT&S AG eine Kaufchance und stockte sein Depot um insgesamt 200 Aktien zum Preis von 8.800 Euro auf. Der Kurs der AT&S AG gleicht seit Jahresbeginn eher einer Zick-Zack-Linie und gab gestern knapp vier Prozent ab (lies hier mehr). Von den Exportbeschränkungen am Chipmarkt (USA-China-Konflikt) ist die AT&S AG nicht betroffen, lässt mir das Unternehmen ausrichten. Von den Insiderkäufen kennst du bestimmt auch schon Nikolaus (Ankershofen), er ist Aufsichtsrat der Mayr-Melnhof Karton AG, der sich diesmal privat (nicht über seine Stiftung) 130 Stück 19.553 Euro kosten ließ.

Starkes Wachstum: AT&S erweitert Vorstand
Betriebliche Vorsorge: Eine Win-win-Situation
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Diese Schoitln: Das Licht bei Wien Energie geht aus
Kritik an Strategie: ÖBAG will Antworten von OMV-Boss

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.