© ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com

Flughafen Wien: IFM erhöht Angebot

Insider Nº322 / 22 26.9.2022 News

Die Airports Group Europe (eine Tochter des IFM Global Infrastructure Fonds) lässt bei der Flughafen Wien AG nichts unversucht und hat jetzt ihr Übernahmeangebot für 9,99 Prozent der Aktien von 33 auf 34 Euro je Aktie erhöht. Das Angebot ist noch bis 31. Mai 2023 gültig, da, wie du weißt, derzeit ein Genehmigungsverfahren durch Bundesminister Martin (Kocher) läuft. Martin muss entscheiden, ob der Flughafen Wien kritische Infrastruktur ist, die vor Investoren aus den Ausland geschützt werden muss. Schließlich würde die Übernahme des verbliebenen Streubesitzes von 9,99 Prozent ein Delisting der Flughafen Wien AG bedeuten. Und das wollen die anderen Großaktionäre Wien und Niederösterreich sowie die Mitarbeiterstiftung nicht.

Dass IFM seinen Sitz auf den Cayman Inseln hat (über den Conyers Trust), hatte ich dir hier (klick hier) schon Anfang September 2022 berichtet. Du findest weitere Details zu der Treuhandstruktur hier auf Seite 7. Die Airports Group Europe wird übrigens von E+H Rechtsanwälte beraten.

Russland-Dilemma: Agrana schreibt Millionen ab
Kurzfristige Prämie für Flughafen Wien-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neue Strategie: S Immo setzt auf Ungarn statt Deutschland
Porsche-IPO: Familie Porsche-Piëch im Zwiespalt

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.