Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© © W. Streitfelder für Österreichische Post AG

ATX-Dividenden: 2,3 Milliarden Euro für Anleger

Insider Nº125 / 17 11.5.2017 News

Die 20 größten ATX-Unternehmen schütteten 2016 insgesamt 2,27 Milliarden Euro an Dividenden aus. Die Gewinne stiegen um 75 Prozent. Das finde ich beachtlich! Sehr großzügig waren die Österreichische Post AG (Spitzenreiter mit 88,5 Prozent), die Andritz AG und die Flughafen Wien AG, die über 50 Prozent ihres Gewinnes ausschütteten. Die OMV AG, die Immofinanz AG und die Uniqa Insurance Group AG bezahlten ihre Dividende sogar auf Pump. Davon halte ich nichts. Die Arbeiterkammer teilt meine Kritik und geht noch einen Schritt weiter. Sie ist der Meinung, die Unternehmen sollten ihr Geld generell lieber investieren als es auszuschütten. Das unterschreibe ich so nicht, ich will keine Unternehmen sehen die auf ihrem Geld sitzen und die Anleger nicht beteiligen.

Emission: Wienwert plant neue Anleihe
Wiener Börse: Manner kämpft gegen Rauswurf
Falsche Bilanz: FMA wird bei FACC vorstellig
Urban Mining: EVN mit Müll aus Rom gut im Geschäft
Brautschau: Buwog putzt sich mit Kapitalerhöhung heraus
Austro-Aufseher: Abklatschen bei Deutsche Bank
Hollywoodreif: Prozess gegen Investmentbanker Berger
Geldwäsche: FMA hat Unternehmen im Griff
Erste Group: HV lehnt Mitarbeiterstiftung ab
Neuwahlen: Notenbanker Nowotny zeigt Rückgrat
Zertifikate Award 2016: Der Platzhirsch im Oktogon
Ausgesprudelt: 3,5 Millionen Euro für Schlumberger-Aktionäre
C-Quadrat: Mit einem Schlag unter den Top Sechs
EY-Studie: Standort Österreich stinkt ab
Wienerberger: Fünf Millionen Euro für Mitarbeiterstiftung
Anteilsverkauf: Stiftung sahnt bei Lenzing ab
Übernahme: Bawag schlägt bei deutscher Privatbank zu
Bawag-IPO: Gerüchte um Börsegang neu aufgeflammt
Mehr Geld: Aufsichtsräte werden besser entlohnt
Vorstandsgehälter: Rasinger fordert Transparenz
Causa Alpine: Banken sind aus dem Schneider
Raiffeisen Polbank: Fristverlängerung für Börsengang?
Fußball: Uniqa rettet First Vienna FC

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.