© B&C/APA-Fotoservice/Schedl

Doppelfunktion: Hampel legt Amt bei Bank Austria zurück

Insider Nº336 / 18 16.11.2018 News

Dass Erich (Hampel) seinen Posten als Aufsichtsratschef der Unicredit Bank Austria AG mit sofortiger Wirkung niedergelegt hat, ist ein feiner Zug von ihm. Somit kann er sich voll auf seinen Vorstandvorsitz bei der B&C Privatstiftung konzentrieren, die ihn derzeit wirklich braucht. Ich hatte dir berichtet (kannst du hier nachlesen), dass Erich (als ehemaliger Generaldirektor ein echtes Bank-Austria-Urgestein) wegen seiner Doppelfunktion von allen Entscheidungen der B&C Stiftung ausgeschlossen war. Ob es tatsächlich zu einer feindlichen Übernahme der Stiftung durch den Industriellen Michael (Tojner) mit Hilfe der italienischen Unicredit kommt, ist nach wie vor ungewiss. Ich halte dich am Laufenden.

SMS-Panne: Die Farce der OeNB-Ausschreibung
Online-Auktion: Bank Austria versteigert altes Mobiliar
OeNB geht leer aus: Mehr Macht für FMA
Private Banking: Österreicher als Branchenprimus
FMA-Reform: Mehr Macht für den Aufsichtsrat
Directors‘ Dealings: Bankchefs kaufen bei ATX-Titeln zu
Börsengang: Biotech-Pionier zeichnet Marinomed-Aktien
B&C Stiftung: Gewerkschaften machen mobil
Wiener Börse: Punschen für den guten Zweck
Banklizenz fehlt: Fintech Group doch nicht Post Partner
Börsianer Roadshow: Lenzing und Voestalpine im Duett
Post-Aus: Fintech Group und FMA uneins
Schockmeldung: Marinomed stoppt Börsegang
Rapid-Chef: Prominente Kandidaten für Nachfolge

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.