Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© RBI

US-Geheimdienst: RBI sorgt für Gesprächsstoff

Insider Nº82 / 19 1.4.2019 News

Krimialarm: Die Raiffeisenbank International AG (RBI) war letzte Woche Gegenstand in einem US-Geheimdienstausschuss (lies hier nach). Grund dafür: RBI-Vorgänger Raiffeisen Zentralbank AG (hier siehst du ein altes Foto) hatte 2007 den Trump Tower in Toronto (entwickelt von russisch-kanadischem Geschäftsmann) finanziert.

„Das Projekt geriet in Verzug, wurde aber 2012 fertiggestellt. Der Kredit konnte nicht bedient werden, wurde umstrukturiert und letztlich 2016 veräußert. Somit war zum Zeitpunkt der Insolvenz der Projektgesellschaft die RBI nicht mehr involviert,“

bestätigt mir RBI-Sprecherin Ingrid (Krenn-Ditz). US-Politikerin Heather (Conley) kritisierte die Undurchsichtigkeit des Osteuropa-Geschäfts der RBI: „Raiffeisen bank, because of its size and great importance for the region, amplifies non-transparency.“

RBI-Sprecherin Ingrid (Krenn-Ditz) weißt den Vorwurf entschieden zurück und sagt mir, von den US-Behörden diesbezüglich nie kontaktiert worden zu sein. Ich bin gespannt, ob sich diese Causa zu einem größeren Fall (siehe Geldwäscheskandal) entwickelt.

Gutes Lobbying: Löger holt IWF nach Wien
Gute Rendite: 2,17 Millionen Bonus für OMV-Vorstand
Unzulässige Klauseln: OGH verurteilt Deniz Bank
RHI Magnesita gibt Comeback: Wien profitiert von Brexit
Steuer auf Gier: Rumänien entschärft Bankenabgabe
Weniger Regulierung bitte: Bankenverband macht Druck
FMA rügt: Erste Asset Management zahlt Strafe
Zweiter Anlauf: Post findet in Grawe neuen Finanzpartner
Wien und Frankfurt: Frequentis vor Börsengang
Wienwert: Trick um Eigenmarke verhinderte 2015 Insolvenz
Börsianer Roadshow: Niedrige Zinsen, gute Stimmung
Millionen-Beute: Geld von RBI im AUA-Flieger
Trennung: VIG vor Verkauf von S-Immo
Immofinanz: Umek will neue Aufsichtsräte
Research-Fonds: Wiener Börse darf nicht austrocknen
FACC klagt Ex-Vorstände: Unterkühlte Stimmung vor Gericht
Zu viel Regulierung: Mehr Aufseher für Erste Group
Postenschacherei: Ettl verliert Job bei FMA
Aufsichtsrat: Ex-Palfinger-Boss zieht bei Amag ein
Neue Kernaktionäre: Post will Mitarbeiter beteiligen
Schade für Wien: IPO von Frequentis in Frankfurt
Investoren: Wiener Börse fest in ausländischer Hand
Hookipa: Wiener Biotech mit Nasdaq-IPO
S Immo: FMA prüft VIG-Beteiligung
Attacke: Unicredit greift nach Oberbank, BKS und BTV
Löschversuch: Bank Austria dementiert Übernahme
Cyberbetrug: N26 eröffnet Techzentrum in Wien
Streik abgewehrt: Banken-KV mit 3 Prozent plus
Vergütung im ATX: OMV-Boss sahnt kräftig ab
Nach Immofinanz: Umek fordert neue Aufsichtsräte für CA Immo
Große Rochade: Sesselrücken bei Erste Group
Details zum IPO: Frequentis will bis zu 25 Millionen Euro
3-Banken im Visier: Unicredit verschont Oberbank
Neue Aktionäre: Wienerberger holt Mitarbeiter ins Boot
Steuerreform: Kapitalmarkt als großer Verlierer

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.