Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© Sanochemia

Pleitegeier: Sanochemia vor Insolvenz

Insider Nº356 / 19 9.12.2019 Alert

Die in Frankfurt börsennotierte Sanochemia Pharmazeutika AG (Sanochemia) ist insolvent. Nach etlichen Pannen hat der Pleitegeier beim Wiener Arzneimittelhersteller zugeschlagen. Die Aktie ist aktuell vom Handel ausgesetzt. Laut eigenen Angaben wird die Sanochemia sehr zeitnahe den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Handelsgericht Wien stellen.

Der neue Investor und Vorstandschef Timo (Bender) war seit dem Frühjahr am Ruder (ich hatte dir berichtet), er konnte es aber nicht mehr herumreißen. Die größten Gläubiger ließen ihn ablitzen. Die Liquiditätslücke war zu groß. Ganz überraschend kommt die Pleite für mich nicht. Nach einer Gewinnwarnung im Oktober (die genauen Gründe liest du hier) und zahlreichen Sanierungsschritten war bereits Alarmstufe rot angesagt.

Für die 140 Mitarbeiter in Neufelden im Burgenland dürfte es düster aussehen. Das Lebenswerk von Gründer Werner (Frantsits) ist damit endgültig eingestürzt. Schade!

Sparbuch ade?: Banken treiben Kunden in Kapitalmarkt
Bilanzpolizei aktiv: SBO muss Firmenwert korrigieren
Studie: AK will Boni an Nachhaltigkeits-Ziele koppeln
Kartellstrafe: Voestalpine kommt noch gut weg
Unterschätzt: Machtverlust für OeNB-Gouverneur
VIG schlägt zu: Geyer holt sich Ex-Finanzminister
Dritter im Bunde: Privatbank holt Arca-Manager
Time For Inaction: Klimagipfel zum Vergessen
Frühstück bei mir: Treichl und der Gangster Rap
Starker Wille: Hoffnung für Sanochemia
Digitale Veranlagung: Die neue Wundertüte der Banken
Unbekannte Banker: Treichl, Gasselsberger, wer?
Neue Regierung: Boschan will Reformen
Zack, zack, zack: 2019 a b’soffene G’schicht

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.