Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9

Unterschätzt: Machtverlust für OeNB-Gouverneur

Insider Nº361 / 19 13.12.2019 News

Du hast sicher mitbekommen, dass Gouverneur Robert (Holzmann) einige wichtige Agenden in der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) verloren hat. Darunter die Hoheit über Finanzbildung (eines seiner Steckenpferde) und, noch viel bedeutsamer, das Personal (lies hier über den Eklat). Letzteres beschneidet vor allem Roberts Hausmacht (falls es die überhaupt gibt). Es wirkt nach außen für mich eher so, als sie nun der Generalrat der OeNB unter der Leitung von Harald (Mahrer) hat.

Ich frage mich, ob Roberts Erwartungshaltung eine andere war oder ob er die Ströme in der OeNB unterschätzt hat. Robert ist menschlich schwer in Ordnung und macht zu seiner Quasi-Entmachtung gute Miene zu bösem Spiel. Ihm bleibt auch nichts anderes übrig. Ähnlich zurückhaltend ist er gegenüber der Politik bezüglich der FMA-Reform. Er wird „implementieren was die Politik wünscht“.

Eines weiß ich: Die Ex-OeNB-Gouverneure Ewald (Nowotny) und Klaus (Liebscher) hätten so nicht mit sich umspringen lassen. Meiner Meinung nach ist diese Schwächung des Amtes nicht gut für die Institution der Nationalbank. Er benötig unbedingt gute Berater. Sonst ist seine Amtszeit früher aus als gedacht.

Robert Holzmann OENB

VIG schlägt zu: Geyer holt sich Ex-Finanzminister
Dritter im Bunde: Privatbank holt Arca-Manager
Time For Inaction: Klimagipfel zum Vergessen
Frühstück bei mir: Treichl und der Gangster Rap
Starker Wille: Hoffnung für Sanochemia
Digitale Veranlagung: Die neue Wundertüte der Banken
Unbekannte Banker: Treichl, Gasselsberger, wer?
Neue Regierung: Boschan will Reformen
Zack, zack, zack: 2019 a b’soffene G’schicht

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.