Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9

Abzocke im großen Stil: Verfahren gegen Tradingplattformen

Insider Nº354 / 20 6.8.2020 News

Hast du schon einmal von Online-Tradingplattformen wie Option888, TradeInvest90, ZoomTrader, SafeMarkets, CryptoPoint, XMarkets.com oder TradoVest gehört und bist auf sie reingefallen? Keine Angst, du bist einer von tausenden Geschädigten. In Wien läuft derzeit ein Verfahren (ließ hier nach) gegen den Israeli Gal (Barak), einem mutmaßlichen Drahtzieher oder Hintermann von betrügerischen Online-Tradingplattformen. Der Verdacht lautet auf Finanzkriminalität, Geldwäsche und Investmentbetrug. Gal wird von Peter (Lewisch) und Stefan (Huber) von der österreichischen Kanzlei Cerha Hempel verteidigt, es gilt die Unschuldsvermutung.

Jedes Jahr entstehen Milliardenbeträge (!) an Schäden.

„In 95 Prozent der Fälle wird auf diesen Plattformen mit dem eingezahlten Geld gar nicht gehandelt. Da steht nur eine Computersimulation dahinter, es sind nur virtuelle Gewinne, die abgebildeten Kurse und Grafiken sind alle gefälscht“, sagt mir Patrick (Wilson) von der Kanzlei Herfurtner, die bereits tausende Mandate verhandelt hat.

Derzeit landen bei Patrick auch vermehrt Fälle von Betrogenen durch die Tradingplattform 24Options (Rodeler Ltd.), auf die mich auch ein Whistleblower aufmerksam gemacht hat. Gegen 24Options wird laut Patrick in Deutschland wegen schweren bandenmäßigem Betrugs ermittelt, es geht auch um Manipulation von Kursen und Trading-Zeiten. In Österreich ist die Wirtschafts- und Korruptionsstaatanwaltschaft mit an Bord. Einige heimische Anleger haben mehr als 150.000 Euro verloren, bei anderen sind es Millionenbeträge.

Im April 2020 gelang übrigens ein länderübergreifender Schlag (lies hier nach) gegen Hintermänner. Solche schwarzen Schafe gehören vom Finanzmarkt entfernt! Patrick sagt mir, dass die Chancen für Geschädigte fast aussichtslos sind, falls ein Sammelermittlungsverfahren zustande kommt (wie derzeit in Wien, werden von EFRI vertreten) steigen die Chancen. Das (klick hier) könnte dich auch interessieren:

Nachhaltig anlegen: Schulung der Bankberater notwendig
Commerzialbank: Anwälte bringen sich in Stellung
Gigafactory: Bank Austria zieht Fäden bei Finanzierung
Kosten runter: Bawag fusioniert Südwestbank
Turbo für Fiskalpolitik: Blümel kündigt mehr Geld für Wirtschaft an
Trügerische Sicherheit: Banken gehören weniger reguliert
Corona-Stress: RBI sorgt vor und zahlt Dividende
Covid-Effekt: VIG muss in Osteuropa abschreiben
Commerzialbank: Und wir sind jetzt die Depperten
Sieg in Königsklasse: KTM lässt Pierer jubeln
Sauerei: Ex-Raiffeisen-Banker Konrad nimmt Kurz ins Gebet
Kreditausfälle: Situation laut Accenture schlimmer als in Finanzkrise
Aufruhr: N26-Gründer verhindern Betriebsrat
262.500 Euro Strafe: Buwog wegen Marktmissbrauch verurteilt
Konflikt: FMA will Manager von Autobank abberufen
Polen-Expansion: C-Quadrat und VIG starten Asset Manager
Flat Tax: Wienerberger-Chef Scheuch lässt aufhorchen
Überraschung: Österreicher sparen trotz Corona mehr
Mirko Kovats: Unmoralisches Angebot für die ATB
Aktienkauf: Atrium Aufsichtsratschef greift tief in die Tasche
Boom statt Krise: Großes Interesse an Fonds in Oberösterreich
Verlustzone: Commerzialbank reißt Frequentis ins Minus
AUA-Bonis: Kirche im Dorf lassen
Chaos vor OeNB: Randale oder Filmdreh?
Nanny für Bank: Autobank bekommt Aufpasserin
Prominente Rochaden: Neue Aufsichtsräte für Flughafen Wien
Erste Group: Filiale in London vor Schließung
Corona-Sensation: Marinomed sollte Milliarde wert sein
Swarovski: Börsenpläne neu aufgeflammt
ATB sagt „Tschüss“: Mirko Kovats schaut durch die Finger
Nach Erfolg im Iran: Wien-IPO für Donhauser „interessant“
Kurspflege: Vorstände der Bawag langen kräftig zu
Investition: C-Quadrat-Gründer Schütz kauft sich Bank
Kapitalmarkt: Prominenter Wechsel zu Schönherr
Nicht zu beneiden: FACC kämpft mit Covid-19
1,25 Milliarden: OMV zapft Kapitalmarkt erneut an
Commerzialbank: Vorstand hat Angst gehabt
Mercer-Report: Investoren kämpfen für das Klima
Theater im Park: Erste Group steigt als Sponsor ein

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.