Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© Raiffeisen/Hoffmann

Reisegeld: RLB Steiermark mit digitaler Wechselstube

Insider Nº322 / 20 16.7.2020 News

Die Urlaubspläne vieler Österreicher (auch meiner) beschränken sich heuer aufs Inland. Dennoch lese ich, dass die Raiffeisenlandesbank Steiermark AG jetzt als erste Bank Österreichs eine Art digitale Wechselstube anbietet (auch für Nicht-Kunden!). Wenn du wie ich glaubst, Fremdwährungen vor dem Auslandsaufenthalt zu wechseln macht keiner mehr, dann irren wir uns beide: Devisen im Wert von 19 Millionen Euro hat die RLB Steiermark alleine letztes Jahr ihren Kunden ausgegeben.

Wie mir Pressesprecher Johannes (Derler) erklärt, kann sich gegen ein Entgelt von acht Euro für die Abwicklung und den Postversand jeder Fremdwährungen online bestellen und nach Hause liefern lassen (hier zur Website). Ich selbst glaube zwar die besten Konditionen noch immer am Bankomaten im Ausland zu haben, finde den Service an sich aber toll. Bin gespannt, wie er angenommen wird. Zu den gefragtesten Währungen zählen bei den Steirern die kroatische Kuna, das britische Pfund, der US-Dollar und der Schweizer Franken.

Bilanzskandal: Österreich hat jetzt sein kleines Wirecard
Nach Bilanzskandal: Bank 99 und Bank Austria buhlen um Kunden
Hand in Hand: Fußball und Bankskandal mögen sich
Marinomed: Erfolgreich im Kampf gegen Corona
Bankskandal: Frequentis schreibt Verlust im Halbjahr ab
Millionenshow: Zwei Welten bei BCG und Capgemini
Commerzialbank: Doskozil sieht riesen Sauerei
Öbag-Kasperltheater: Aufregung um Vorstandsbesetzung
Mord an Kundin: Prozess gegen Banker startet
Marsalek-Flucht: Was macht ein österreichischer DAX-Vorstand in Russland?
135.000 Euro: FMA straft Bank Winter
Finanzmarkt: Asfinag holt sich 1,25 Milliarden Euro
Abgeführt: Wirecard-Chef Braun erneut verhaftet
House of Wirecard: Wo ist Jan Marsalek?
Commerzialbank: Für Prüfer TPA kann es teuer werden
Stadion enthüllt: Raiffeisen gibt Lask neues Zuhause
Wiener Börse: Ein Viertel streicht laut Studie Dividende
Contra Krise: AT&S plant 200 neue Jobs
Wiener Börse: Anleihen-Listings verdreifacht
Wien-Wahl: Die Doppelrolle des Finanzministers
Schnauze voll: Rothensteiner gibt Casinos-Aufsichtsrat ab
Banken: FMA legt sich bei Dividenden quer
Banker vor Gericht: 16 Jahre Haft für Mord an Kundin
Politik in der Pflicht: Verbund-Boss redet Tacheles
Commerzialbank: Sponsoring als Interessenskonflikt
Corona-Risiko: Erste Group sorgt mit 675 Millionen vor
Jauk warnte: Bundesliga bekam Tipp von Banker

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.