Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© Börsianer

Coronavirus: RBI meldet ersten Fall im Head Office

Exklusiv Insider Nº99 / 20 18.3.2020 Alert

Bei der Raiffeisen Bank International AG (RBI) gibt es den ersten bestätigten Fall von Covid 19 (so heißt die Erkrankung in Folge des Coronavirus) im RBI Head Office am Stadtpark in Wien.

„Die betroffene Person, der wir eine rasche Genesung wünschen, befindet sich zuhause im Krankenstand. Alle Mitarbeiter, die direkten Kontakt zur erkrankten Person hatten, wurden von uns umgehend informiert und arbeiten von zuhause aus“, sagt mir RBI-Sprecherin Ingrid (Krenn-Ditz).

Mehr als 92 Prozent aller Mitarbeiter der RBI-Zentrale befinden sich bereits im „mobile working mode“. Die Geschäfte gehen trotzdem ihren gewohnten Gang: „Die engmaschige Überwachung der IT-Infrastruktur hat gezeigt, dass es keine wesentlichen Einschränkungen gegeben hat“, bestätigt mir Ingrid.

Kredite mehrere Monate stunden

Derweil rechnet RBI-Boss Johann (Strobl) 2020 mit einer schweren Rezession (klick hier) in der Eurozone und mit Kreditausfällen. Seine Bank sieht er für die kommenden widrigen Zeiten trotzdem gut gerüstet. Für sechs Monate könnte man Kredite ohne Probleme prolongieren und Kreditnehmern Zahlungsferien (finde ich cool!) geben, sagt mir Johann.

Hier findest du ein aktuelle Markteinschätzung:

Historisch: Budgetrede wegen Coronavirus abgeblasen
Whatever it takes: 38 Milliarden für Österreichs Wirtschaft
Immofinanz: CEO Oliver Schumy tritt zurück
Coronafall bei Unicredit: Bank schließt Gebäude
FMA schreitet ein: Leerverkäufe an Wiener Börse verboten
Erste Group und RBI betroffen: Orban greift bei Krediten durch
Aktienrückkäufe: S Immo, SBO und Wienerberger aktiv
IRFS 9 als Übel: Vorschrift bedroht jetzt Banken
ATX-Konzerne: Neues Gesetz wegen Hauptversammlungen
Eigene Aktien: Andritz-CEO shoppt um 12,5 Millionen Euro
Comeback: Ex-Hypo-Vorstand landet Deal mit BDO
Millionencoup: Täter nach Raub auf RBI-Geld gefasst
Coronavirus: Es regnet Kurzarbeit an der Wiener Börse
Coronavirus: Einen Seele machen…
Amundi Austria: CEO Kretschmer sagt Tschüß
Börsenchef in ZIB2: Besser Nadelstreif als Ruderleiberl
Holding ist weg: Wiener Börse will Kosten einsparen
43 Milliarden: Austro-Bonds mit Rekord-Nachfrage
S Immo und Immofinanz: Investoren wollen Fusion
Dividenden: Banken im Zwiespalt
Eurobonds: Finanzminister Blümel hat recht
Coronavirus: Tag eins nach dem Shutdown
Coronavirus: Banken planen privates Moratorium zur Kreditvergabe
Unnötige Diskussion: Oberbank würde gerne Dividende zahlen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.