© Martin Juen / APA Picturedesk

Jugend im Blick: Plakolm stellt Forderungen für den Kapitalmarkt

Insider Nº395 / 22 5.12.2022 News

„Bis 2024 ist die aktuelle Regierung im Amt. Um den Kapitalmarkt in Österreich anzukurbeln, muss nur eine Sofortmaßnahme gesetzt werden: Die Umsetzung des vorliegenden Regierungsprogramms.“

Das schreibt Claudia (Plakolm) im neuesten Börsianer Magazin. Wie du sicherlich weißt, ist Claudia Staatssekretärin für Jugend und Zivildienst und mit 27 die jüngste im Regierungsteam. Du kennst vermutlich bereits die vier Punkte zur Stärkung des Kapitalmarkts aus dem Regierungsprogramm: Neben dem Verhindern von Goldplating und der (bereits gestarteten) Finanzbildungsinitiative pocht Claudia vor allem auf den Ausbau der betrieblichen und privaten Vorsorge in der Altersvorsorge, dazu passt auch die Einführung einer Behaltefrist für Wertpapiere (auch ich warte bereits sehnlichst). Mit Blick auf die Inflation von derzeit 10,6 Prozent (Realzinsen negativ!) wäre eine rasche Umsetzung bitter nötig. Finanzminister Magnus (Brunner) sagte mir zuletzt, dass von ihm aus die Weichen gestellt sind, nur der Regierungspartner sich quer stellt.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.