© Börsianer

Börsianer Salon: Geld oder Leben in Zeiten von Corona

Insider Nº248 / 20 3.6.2020 Fotos

Der 14. Börsianer Salon ging heute zum ersten Mal virtuell zum Thema „Geld oder Leben in der Corona-Krise: Darf man Wirtschaft gegen Gesundheit abwägen?“ über die Bühne. Mit dem Börsianer diskutierten leidenschaftlich Neos-Parteichefin Beate (Meinl-Reisinger), VIG-Finanzvorständin Liane (Hirner), BDO-Partnerin Daniela (Heilinger) und Sozialethiker Michael (Coors) von der Universität Zürich. Alle waren sich einig, dass Geld und Leben möglich sein muss, aber auch, dass wir als Gesellschaft für die Zukunft Freiheit und Sicherheit neu ausverhandeln müssen. Das heißt auch, dass der Staat (das sind wir) entscheiden muss, was in Krisenzeiten zu opfern ist. Nicht alles ist dem Schutz des Lebens unterzuordnen, sagt Michael. Was wir jetzt brauchen ist Zuversicht – leicht gesagt, bei mehr als 500.000 Arbeitslosen und fast 1,4 Millionen Menschen in Kurzarbeit – aber deshalb umso wichtiger.

Im Publikum waren 70 Top-Entscheiderinnen aus Finanz und Wirtschaft, wie BKS-Chefin Herta (Stockbauer), OeKB-Vorständin Angelika (Sommer-Hemetsberger) oder Zürich-CFO Silvia (Emrich).

Hier hast du noch einmal das Podium auf einen Blick und einen Link zur Videoaufzeichnung des Börsianer Salons:

Börsianer

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.