Osteuropa: RBI und Erste bleiben stark

Insider Nº191 / 18 21.6.2018 News

Osteuropa hat in den letzten Jahren das höchste Kreditwachstum in Europa erzielt. Das ist für mich ein Grund zur Freude, weil sich mit der Raiffeisenbank International AG (RBI) und der Erste Group AG (Erste Group) zwei heimische Kredit-Institute gegen die dortigen Staatsbanken stark beweisen. Für die zwei Banken hat sich Osteuropa als Bonus erwiesen. Wie ich in der CEE Bankenstudie 2018 der RBI lesen durfte, konnten beide Institute ihren Reingewinn im CEE-Sektor verbessern. Stell dir vor, die RBI verdoppelte diesen sogar von 520 Millionen Euro auf 1,1 Milliarde Euro! Wie du sicher weißt steckt die Erste Group gerade voll in der Digitalisierungsoffensive. Ihre Online-Banking Plattform „George“ soll nach Tschechien und der Slowakei jetzt auch in den anderen Märkten Osteuropas installiert werden. Das Abtreten der CEE Verantwortung der UniCredit Bank Austria AG an die italienische Mutter scheint somit der einzige Wehrmutstropfen aus rot-weiß-roter Sicht im letzten Jahr zu sein.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.