© Wiener Börse AG

Grün ist en vogue: Österreichs Fonds mit solider Bilanz

Insider Nº8 / 24 15.1.2024 News

Nach den starken Abflüssen im Jahr 2022 (von 218,8 auf 187,7 Milliarden Euro) ist das Fondsvolumen österreichischer Investmentfonds 2023 wieder auf 202,1 Milliarden Euro gestiegen. Das  lese ich im jüngsten Bereich der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG). Das ist doch ganz ordentlich. Wobei es im Oktober (private und institutionelle Investoren zogen 1,436 Milliarden Euro ab!) mit 189,1 Millionen Euro noch nicht nach diesem Finish ausgesehen hat. Da hat dann die Performance an den Märkten die Kohlen aus dem Feuer geholt, ein hoch auf die Aktien!

Was mich nicht erstaunt sind die 99,12 Milliarden Euro (vor 10 Jahren waren es 3,09 Milliarden Euro), die mittlerweile in nachhaltige Fonds (nach Artikel 8 und Artikel 9, lies hier nach) veranlagt werden. Davon tragen Fonds (122 an der Zahl) mit einem Volumen von 29,96 Milliarden Euro das Österreichische Umweltzeichen (das ist für mich ein wichtiges Qualitätssiegel!). Spannend finde ich, dass das meiste Geld (36,38 Milliarden Euro) in nachhaltigen Rentenfonds geparkt ist.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.