© Börsianer

Zahnloses Vehikel: Anzengruber soll ÖBAG beraten

Insider Nº20 / 21 22.1.2021 News

Wolfgang (Anzengruber) zieht nach dem Abgang als Verbund-Vorstandschef in das Beteiligungskomitee der ÖBAG ein. So schön so gut – ich schätze seine Expertise sehr. Der Zweck dieses Vehikel ist mir allerdings fraglich, ist doch kein aktives Beteiligungsmanagement der ÖBAG zu erwarten. ÖBAG-Alleinvorstand Thomas (Schmid) hat mir am Beginn der Krise selbst gesagt:

„Die ÖBAG plant derzeit keine Neuinvestitionen. Aktuell gibt es weder Planungen zu derartigen Neuinvestitionen oder Teilnahmen an laufenden Bieterprozessen. Unser Fokus liegt aktuell auf Stabilität, auf der langfristigen Wertsteigerung des Bestandsportfolios sowie der Sicherung der Arbeitsplätze.“

Namedropping allein ist mir zu wenig, es braucht Aktivitäten der ÖBAG, sonst ist ein prominentes Beteiligungskomitee zahnlos.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.