© C-Quadrat Investment Group

Geldgeber: Austrian Growth Fund sammelt 140 Millionen ein

Insider Nº455 / 21 1.12.2021 News

Die AG Capital hat mit dem Austrian Growth Capital Fund (ACGF) bereits 140 Millionen Euro eingesammelt. Gestartet wurde das Projekt vor knapp einem Jahr von den zwei größten Geldgebern Raiffeisenbank Bank International AG und C- Quadrat Investment Group (lies hier). Inzwischen sind auch die Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien und der European Investment Fund daran beteiligt. Das Ziel des Fonds sind Minderheits- als auch Mehrheitsbeteiligungen an österreichischen Mittelstandsunternehmen. Die beiden Geschäftsführer der AG Capital Karl (Lankmayr) und Daniel (Jennewein) sagen mir über die Auswahl der Unternehmen:

„Die Themen Nachhaltigkeit und Technologie spielen eine große Rolle, dafür führen wir einen klaren Ausschlusskatalog. Der Fokus liegt auf Wachstumsunternehmen mit Umsatzgrößen zwischen zehn und hundert Millionen Euro und positivem Cashflow. Dabei gilt auch zu beachten, wieviel Geld sich in Österreich überhaupt sinnvoll unterbringen lässt.“

Ich finde die Initiative ist ein richtiger Impuls zur Förderung der heimischen Wirtschaft, ein starker Kapitalmarkt beginnt mit einem starken Mittelstand.

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.