© Raumkunst ZT GmbH

Stadion enthüllt: Raiffeisen gibt Lask neues Zuhause

Insider Nº338 / 20 24.7.2020 News

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG (RLB OÖ) wird Namensgeber des neuen Lask-Fußballstadions in Linz (Eröffnung 2022). Der Lask zieht damit von der jetzigen „Raiffeisen Arena“ in Pasching zur „Raiffeisen Arena“auf der Linzer Gugl. Wie ich exklusiv erfahre, holt sich die RLB OÖ die Namensrechte dafür für vorerst zehn Jahre (Verlängerung möglich).

Über die genauen Kosten für das Sponsoring, kann mir die RLB OÖ noch nichts sagen (der Stadionbau wird erst ausgeschrieben). Als Hauptsponsor will sie sich aber nicht nur finanziell sondern auch mit ihrem Netzwerk bei den Linzer Kickern weiter einbringen. Schafft es der Lask fußballerisch wieder für Furore zu sorgen, ist das für den Raiffeisensektor sicher ein Top-Werbeplatz. Mir gefällt das Schmuckstück mit international 20.234 Zuschauern.

Auch im Inneren der Multifunktionsarena werden Raiffeisen-Giebelkreuze zu sehen sein, wie du hier im Image-Video sehen kannst:

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.