Notice: Undefined variable: query in /home/vhost001/htdocs/wp-content/themes/template/single-briefing.php on line 9
© Erste Bank

Erste Group und RBI betroffen: Orban greift bei Krediten durch

Insider Nº105 / 20 19.3.2020 News

Ungarns Ministerpräsident Viktor (Orban) hat drastische Maßnahmen zur Eindämmung der wirtschaftlichen Auswirkungen auf sein Land gesetzt und alle Verpflichtungen für Kapital- und Zinszahlungen für Privat- und Unternehmenskredite bis Ende 2020 ausgesetzt. Betroffen sind davon die Töchter der Erste Group Bank AG (Erste Group) und Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Wie sich das finanziell niederschlagen wird, können mir weder Erste Group noch RBI (ist vielleicht noch zu früh) sagen. Die Betriebserträge der Raiffeisen-Tochter in Ungarn beliefen sich 2019 auf 227 Millionen Euro, jene der Erste-Tochter auf 229 Millionen Euro. Beide werden den gesetzlichen Regeln folgen. Als Bank muss man in guten wie in schlechten Zeiten für die Kunden da sein:

„Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bedeutet dies, dass die Erste Group und alle unsere Banken in der gesamten CEE-Region sich darauf konzentrieren, die unmittelbaren Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen. Das ist im Moment unsere oberste Priorität und unsere Verpflichtung als einer der größten Investoren und Arbeitgeber in CEE“, höre ich aus der Pressestelle der Erste Group. 

 

Aktienrückkäufe: S Immo, SBO und Wienerberger aktiv
IRFS 9 als Übel: Vorschrift bedroht jetzt Banken
ATX-Konzerne: Neues Gesetz wegen Hauptversammlungen
Eigene Aktien: Andritz-CEO shoppt um 12,5 Millionen Euro
Comeback: Ex-Hypo-Vorstand landet Deal mit BDO
Millionencoup: Täter nach Raub auf RBI-Geld gefasst
Coronavirus: Es regnet Kurzarbeit an der Wiener Börse
Coronavirus: Einen Seele machen…
Amundi Austria: CEO Kretschmer sagt Tschüß
Börsenchef in ZIB2: Besser Nadelstreif als Ruderleiberl
Holding ist weg: Wiener Börse will Kosten einsparen
43 Milliarden: Austro-Bonds mit Rekord-Nachfrage

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.