© Martin Eder

Treffen der IR-Elite: FACC rein, Strabag raus

Insider Nº140 / 15 18.9.2015 News

Wie ich gehört habe, kam es beim Treffen der österreichischen IR-Elite, der Cira-Hauptversammlung (Cira steht für Cercle Investor Relations Austria), am 14. September 2015 zu einer kleinen Überraschung. Diana (Neumüller-Klein) von der Strabag SE hat ihr Vorstandsmandat freiwillig zurückgelegt. Stattdessen wird Manuel (Taverne), der IR-Verantwortliche der FACC AG, in den Vorstand der Cira berufen. Manuel (im Bild mit FACC-Boss Walter Stephan) wird sein Amt mit 15. Oktober 2015 antreten. Gleichzeitig wurde auch das Vorstandsmandat von Matthias (Stieber) von der Telekom Austria Group AG verlängert. Manuel, der seit zehn Jahren als IR-Manager tätig ist, war zunächst bei der Telekom Austria Group AG und neun Jahre bei der Polytec AG, ehe er im Jänner 2015 zur FACC AG wechselte (betreute somit zwei Börsengänge). Die Cira ist die Interessensgemeinschaft für IR in Österreich und versucht die IR-Arbeit in Österreich zu verbessern (einer der wenigen Verbände, die einen guten Job machen). Im Vorstand sitzen neben Manuel (wohnt in Deutschland) und Matthias auch noch Gerda (Königstorfer) von der Rosenbauer AG, Hannes (Roither) von der Palfinger AG und der Vorstandsvorsitzende Harald (Hagenauer) von der Österreichischen Post AG.

Immer wieder Treichl: Der General bleibt bis 2020 bei Erste Group
Frankenkredite: Schelling schlägt sich auf Seite der Banken
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Angst geht um: 1.500 Stellen wackeln bei Bank Austria
PR-Aderlass: Telekom Austria verschleißt nächsten Pressesprecher
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.