© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk

Knalleffekt bei CA Immo: CEO-Ettenauer tritt zurück

Insider Nº214 / 15 16.12.2015 Alert

Bruno (Ettenauer) legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender der CA Immobilien AG (CA Immo) mit sofortiger Wirkung zurück. Frank Nickel, vormals CEO von Cushman & Wakefield Deutschland, wurde heute in der AR-Sitzung zum neuen Chef ernannt. Damit sorgt Bruno kurz vor Weihnachten für einen Knalleffekt in der heimischen Immobilienbranche. Das Verhältnis zum Mehrheitseigentümer, der russischen O1 Group von Boris (Mints), soll bekanntlich schon länger unterkühlt sein. Wie man hört versuchen sich die Russen regelmäßig in das operative Geschäft der CA Immo einzumischen, was dem Vorstand verständlicherweise missfallen dürfte. Die konsequente Entscheidung (hinter der noch mehr Stecken muss) überrascht mich dann doch, denn Bruno war stark mit dem Unternehmen verwurzelt und gilt in Branchenkreisen als Mastermind hinter der erfolgreichen Entwicklung der CA Immo in Österreich, Deutschland und Osteuropa.

Versteigerung gescheitert: Teak Holz vor ungewisser Zukunft
Online-Sparen: Spitzenzinssatz für Tagesgeld
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Trotz James: Weniger Bonds in Wien
Finanztest: Österreichs beste Unternehmen
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.