© © www.lukasbezila.com

3 Banken gestärkt: Eis für Bank Austria wird dünner

Insider Nº323 / 23 6.11.2023 News

Die 3 Banken Gruppe hat vergangene Woche ihren zweiten großen Etappensieg im Rechtsstreit (lies hier nach) mit der Unicredit Bank Austria AG (Bank Austria) erzielt. Oberbank-Boss Franz (Gasselsberger) rechnet trotzdem mit einer Anfechtung, diesen Schritt hat die Bank Austria bereits bestätigt. Ich habe schon öfter betont, dass dieser Rechtsstreit ein unglückliches Bild abgibt, auch für die Branche. Irgendwann geht es auch um Ethik und Moral, wie weit man was verfolgen möchte. BKS-Vorstandschefin Herta (Stockbauer) findet deutliche Worte:

„Auch der Unicredit sollte spätestens jetzt klar sein, dass abenteuerliche Anschuldigungen, gekleidet in juristische Absurditäten, kein Erfolg beschieden sein kann. Anstand und Moral sind jetzt gefragt. Anstand würde bedeuten, wirtschaftliche Interessen am Verhandlungstisch zu artikulieren. Moral, von persönlichen Untergriffen Abstand zu nehmen.“

Vertrauen schwierig

Die Bank Austria befindet sich derzeit auf sehr dünnem Eis. Ich hoffe, dass die Beteiligten trotzdem noch einmal das Gespräch suchen, um eine Lösung zu finden. Das Vertrauen ist angeknackst, da braucht es jetzt einen großen Ruck.

„Das sollte es uns aus meiner Sicht ermöglichen, zu einem konstruktiven Miteinander zurückzufinden, um auf Augenhöhe und unter Beachtung der Eigenständigkeit der 3 Banken, eine für alle
Beteiligten vorteilhafte Lösung zu erarbeiten“, sagt BTV-Vorstandschef Gerhard (Burtscher) zur APA.

Hier habe ich das Posting von Franz für dich:

Unglaubwürdiger Zeuge

Im jetzigen Fall bestätigte die Übernahmekommission, „dass die Syndikate der 3 Banken in den letzten 20 Jahren ihre Stimmrechte in den jeweiligen Hauptversammlungen zu Recht ausgeübt haben“. Wie ich lese, wurden viele Zeugen vernommen, jene der 3 Banken wurden als glaubwürdig eingestuft, gegenteilige Aussagen eines Mitarbeiters der Unicredit aber als „offenkundig von seinem Interesse an einem für die Unicredit günstigen Verfahrensausgang getragen“ beurteilt, so der Bescheid.

Signa-Krise: Benko vor Entmachtung
Rechenzentren: Die Zukunft der KI
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Rückzug: Investoren machen erfolgreich Druck auf Benko
WERBUNG
EU-Green Bonds: Was sie darüber wissen müssen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.